Immunsystem- wie Du gesund durch die Erkältungszeit kommst

Kaum ist das Kind im Kindergarten, bringt es auch schon die ersten Infektionen heim. Der Arbeitsweg ist gepflastert mit schnupfenden und hustenden Menschen und auch der Kollege am Schreibtisch gegenüber hat ein dicken Schal an und bringt kein Ton heraus.
Willkommen in der Grippezeit!

Gehörst Du auch zu den Menschen, die sehr empfänglich für allerlei Infektionen sind?
Ein Zeichen, dass dein Immunsystem Hilfe braucht. Mit der richtigen Ernährung kannst du deine Abwehrkräfte stärken und so die Chance auf eine Erkältung, Herpesvirusinfektion oder Pilzerkrankung deutlich senken.


Nicht NEU aber es gerät oft in Vergessenheit.

  • gründliches Händewaschen reduziert Keime.
  • Rissige und spröde Haut gut einkremen, denn nur unsere intakte Haut schützt den Körper vor ungebetenen Eindringlingen.
  • Ein Niesen in die Ellenbeuge anstatt in die Hand minimiert zusätzlich das Ansteckungsrisiko.

 

Säfte

 

Eine gute Portion Vitamine, Mineralien, Eiweiss und Spurenelementen im Gepäck, unterstützt deinen Organismus ein gutes Stück weit, bei der Abwehr von Vieren und Bakterien. Sind diese Nährstoffgruppen nicht oder nur in geringer Zahl vorhanden, werden wir schneller krank oder uns erwischt es gleich heftiger.
Ein Grund mehr bei der Ernährung auf buntes, reifes und frisches Obst und Gemüse zu achten. Die darin enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe tragen wesentlich zur Stärkung des Immunsystems bei.

Tipp:
Zu lange gekochtes Gemüse enthält kaum mehr Vitalstoffe. Vitamin C, E und Folsäure sind zum Beispiel sehr hitzeempfindlich. Ihr Gehalt in Nahrungsmittel nach dem Kochen geht beinahe gegen null auch wenn sie in rohem Zustand reich an Vitaminen sind. Daher besser kurz und schonend garen. Denn auch rohes Gemüse ist vom Körper nicht all zu leicht zu verwerten und bedarf eine gewisse Anpassungszeit.

 

10 Immunsystem stärkende Lebensmittel

 

säurebildende Lebensmittel

 

1. Amaranth. Das Pseudogetreide oder sogenannte Inka-Getreide ist bekannt für den Gehalt an Eisen und Magnesium. Beides unterstützt die Produktion von Antikörpern.

 

 

 

 

Immunsystem

 

2. Beeren: Je dunkler, desto besser. Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren oder Granatapfel. Sie alle enthalten viele Antioxidantien und so genannte Poyphenole. Sie helfen Viren abzutöten.

 

 

 

Immunsystem3. Grüner Tee. Im Gegensatz zu schwarzem Tee verfügt grüner Tee über reichlich Katechine, die das Immunsystem schützen. Der Tee sollte 3 mal am Tag je eine Tasse, frisch zubereitet und getrunken werden. Er sollte 8-10 Minuten ziehen, das ist lange und er wird eher bitter schmecken. Jedoch können die Katechine so ihr Wirkung entfalten.

Mein Tipp: Kardamon, Aloe Vera Blüte, Camille, Süssholz uvm…schmeckt kalt im Sommer mit Zitrone und warm an kalten Winterabenden. Ein Teebeutel ist ausreichend für eine ganze Kanne!!!

 

 

Immunsystem

 

4. Haferflocken. Haferflocken enthalten neben Eisen und Magnesium die wertvolle Aminosäure Arginin. Das Immunsystem braucht diese Aminosäure zur Stärkung. Ein hoher Argininspiegel im Blut lässt eine erkrankte Person viel schneller wieder auf die Beine kommen.

 

 

 

Immunsystem

 

5. Kurkuma. Das Gelb im Curry stammt aus dem Kurkuma. Der Hauptwirkstoff ist Curcumin. Curry ist eine Gewürzmischung und passt sehr gut zu Reis, Pasta, Soßen, Suppen und auch mal im Salat.

 

Immunsystem

 

6. Lauch. Zu den Lauchgewächsen zählen unter Anderem Knoblauch und Zwiebeln. Sie sind tolle Folsäurelieferanten, desinfizierend, schmerzlindernd und schützen vor Allergien.

 

 

Immunsystem

 

7. Omega-3-Fettsäuren. Fetter Fisch, wie Lachs oder Forelle enthalten reichlich diese Fettsäuren. Auch sie verstärken das Immunsystem. Ebenso Chiasamen oder Leinsamen, Leinöl oder Olivenöl kalt über den Salat oder in grüne Smoothies sind hochwertige Omega-3-Fettsäuren.

 

Immunsystem

 

 

8. Tomaten. Sie enthalten Lycopin, der sekundäre Pflanzenstoff, der den Tomaten die rote Farbe gibt. Damit das Lycopin seine abwehrstärkende Wirkung entfalten kann, muss die Tomate gekocht werden. Also gern mal auf die leckere Tomatensuppe zurückgreifen.

 

 

 

 

Immunsystem

 

9. Zitrusfrüchte. Auch sie enthalten sekundäre Pflanzenstoffe, aber sie verstärken auch die Wirkung von zum Beispiel Antioxidantien in anderen Früchten und Gemüse.

 

 

Immunsystem

 

10. Kohlarten: Brokkoli allen voran, aber auch Rosenkohl sind besonders reich an Wirkstoffen, die dem Abwehrmechanismus dienen. Zudem enthalten sie Beta-Karotin, das die Leistungsfähigkeit der einzelnen Immunzellen steigert. Auch den Kohl nur kurz kochen, dafür aber gut kauen. Enzyme aus dem Speichel setzten Abwehrstoffe in grosser Anzahl frei.

 

Immunsystem- Die Probiotika-Falle

Seit einigen Jahren versucht die Werbung den Konsumenten vorzugaukeln, das probiotische Zusätze in verschiedenen Milchprodukten zu einer Stärkung des Immunsystems führt. Hintergrund sind Studien von russischen Wissenschaftlern und dem russischen Nobelpreisträger Ilja Metschnikow Anfang des letzten Jahrhunderts, der herausgefunden hat, dass Menschen die besonders viel Joghurt essen deutlich weniger Infekte haben. Denn die im Joghurt enthaltenen Bakterienstämme haben einen positiven Einfluss auf unsere Darmflora.

Grosse namhafte Unternehmen haben sich nun auf diese Erkenntnis gestürzt und spezielle probiotische Bakterienstämme entwickelt, die es lebendig bis in unseren Darm schaffen. Glückwunsch!
Nur ist die Anzahl dieser Bakterien so gering im Vergleich zu den bereits vorhandenen Darmbakterien, dass sie quasi zu vernachlässigen sind. Ein teurer Spaß für den Verbraucher.

Immunsystem

Ein gewöhnliches Naturjoghurt, regelmäßig konsumiert, hat den gleichen Effekt und ist wesentlich günstiger. Angereichert mit frischen Früchten ist es die einzige Alternative zu überzuckerten Fruchtjoghurts aus dem Kühlregal.
Mehr zu Probiotika und in welchen Nahrungsmitteln sich die guten Darmbakterien verstecken, die ebenfalls dein Immunsystem stärken liest du hier.

Bei akuten Reduktionen, Pilzbefall, Einnahme von Antibiotikum etc kann eine kurzfristige Kur mit guten Bakterienstämmen hilfreich sein. Begeistert hat mich dieses Produkt „Probiotics“, das ich nur jedem empfehlen kann.

Hast Du Fragen zur Ernährung oder ist Dir etwas unklar, dann profitiere jetzt von meiner 30 Minuten Gratisberatung per Telefon oder Skype. Ich freue mich auch Dich unterstützen zu dürfen. 

 

 


Komm gesund durch den Winter, bleib neugierig und let your day be a sunny day!

Sandra Mack